Testfahrt Merida 0ne-Twenty 1500-D

Nach unten

Testfahrt Merida 0ne-Twenty 1500-D

Beitrag  der Hemmerich am Fr 22 Jul 2011 - 22:42

Am Mittwoch hat mich mein freundlicher Fahrradhändler vom Autohaus Lapp angerufen, dass mein neues Bike abholbereit ist. Hüpf
Ein MERIDA One-Twenty 1500-D. Hüpf Da war natürlich sofort eine Testfahrt fällig Hüpf

Teststrecke

Die Teststrecke über Hemmerich, Koppe und Dreisberg zu den Sieben Wegen war naheliegend Very Happy Die kenne ich in und auswendig Very Happy Das waren diesmal 21 km mit 550 Höhenmetern und einigen heftigen Steigungen über 20% Ätsch

Hemmerich

Schon auf der Kreisstraße Richtung Erdhausen lief das neue Bike deutlich leichter als mein altes Very Happy Spontan habe ich mich daher entschlossen, nicht den normalen Weg entlang der Wanderwegemarkierung zu folgen, sondern den steilen Weg am Hemmerichhang hochzufahren Very Happy Selbst das letzte Stück vor dem Gipfel (mit 20% Steigung über ausgewaschene Furchen bisher unfahrbar) ging das Merida noch hoch. Very Happy Dank 30-Gangschaltung auf dem größten Kettenblatt (hinten) Whistling Den Hemmerich in Rekordzeit von 22 Minuten bezwungen (normalerweise brauch ich dafür gute 30 Minuten) Daumen hoch
Arrow achtet mal auf mein neues Avatar Exclamation

Koppe

Mit der Full Suspension lief es bequem den Verbindungsweg rüber zur Koppe Very Happy Die Dämpfung schluckte auf dem lange nicht mehr genutzen Waldweg, über Laub, Äste, von Wildschweinen zerwühlt, alles weg Daumen hoch Vor dem Koppeturm musste ich auf dem letzten Stück (gute 20% Steigung) an Hans-Peter denken, der sich am Sonntag mehr als 10 Stunden lang auf dem Ironman Rennen quälen will shock Da werd ich mich doch auch die paar Minuten lang die Koppe hoch quälen können Quäl dich
Seltsam, die Reparaturen am Turm sind abgeschlossen, trotzdem ist der Turm noch gesperrt shock

Dreisberg

Den Dreisberg bin ich noch nicht oft hochgefahren Whistling Ist eigentlich nur was für Masochisten Panik Vom Dreisbergsattel geht es ein Stück mit deutlich über 20% hoch (geschoben) Panik Und auf der anderen Seite wird man auf dicken Schottersteinen (unter Laub versteckt) bergab ordentlich durchgerüttelt Panik War aber mit dem Fully kein Problem Daumen hoch Und mit dem breiten Lenker lief das Rad auch über rollende Steine weg geradeaus Daumen hoch
Leider hat sich mein Radhändler strikt geweigert, das Mountainbike mit einem Ständer auszurüsten Sad Soll ich das gute Stück wirklich auf den Boden werfen Question So musste ich das Rad fürs Foto mit dem Gipfelstein notgedrungen durch einen herumliegenden Ast abstützen Very Happy

Rastplatz Sieben Wege

Vom Subach-Tal ging's dann wieder am Dreisberg entlang 1,5 km sanft bergauf Richtung Koppe Very Happy Mit den leichtgängigen Rädern fühlte sich das an wie auf ebener Strecke, von den 100 Höhenmetern war nichts zu spüren Zwinker Und dann wieder 2 km bergab zu den Sieben Wegen Bravo Genuß pur Bravo Den vom Regen aufgeweichten Waldweg mit teilweise schmierigem Untergrund hat das MERIDA One-Twenty mit seinen Scheibenbremsen und griffige Reifen problemlos gemeistert Bravo Einfach genial Bravo

Aussehen

Das einzige Manko: Das MERIDA One-Twenty 1500-D sieht viel zu gut aus Very Happy Viel zu schade für den Wald Very Happy Da wird es viel zu schmutzig Sad Ich sollte es lieber nur für Sonntagstouren auf der Aartalsee Uferpromenade ausfahren Very Happy Oder besser in einer Glasvitrine ausstellen Very Happy
avatar
der Hemmerich
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 09.07.10
Ort : Rodenhausen

Benutzerprofil anzeigen http://www.lohra-dsl.de

Nach oben Nach unten

Re: Testfahrt Merida 0ne-Twenty 1500-D

Beitrag  Scalpellino am Sa 23 Jul 2011 - 11:50

Wen dein freundlicher Radhändler keine Trinkflaschen hat, ich hab noch welche, Drink
avatar
Scalpellino
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 05.03.10
Ort : Erda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Testfahrt Merida 0ne-Twenty 1500-D

Beitrag  ------ am Sa 23 Jul 2011 - 14:28

Peter den GEDANKEN hatte ich auch Daumen hoch

------
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 617
Anmeldedatum : 05.03.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Testfahrt Merida 0ne-Twenty 1500-D

Beitrag  Yellow5 am Sa 23 Jul 2011 - 14:33

Das Problem an der Geschichte !
Ist folgende, der Hemmerich hat zu Hause jede Menge Trinkflaschen rumliegen, aber er nimmt wohl doch lieber die Kohlensäurehaltigen Getränke mit.
Naja zum Glück heißt er ja nicht Volker. Whistling Whistling Whistling Whistling Whistling


Yellow5
avatar
Yellow5
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 1978
Anmeldedatum : 04.03.10
Alter : 51
Ort : Hohenahr-Erda

Benutzerprofil anzeigen http://lapp-erda.de

Nach oben Nach unten

Re: Testfahrt Merida 0ne-Twenty 1500-D

Beitrag  Scalpellino am Sa 23 Jul 2011 - 19:09

Naja zum Glück heißt er ja nicht Volker. Whistling Whistling Whistling Whistling Whistling




und ist kein extremes Tier
avatar
Scalpellino
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 05.03.10
Ort : Erda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Testfahrt Merida 0ne-Twenty 1500-D

Beitrag  der Hemmerich am So 24 Jul 2011 - 7:40

Peter schrieb:Wen dein freundlicher Radhändler keine Trinkflaschen hat, ich hab noch welche, Drink
Na gut Nächsten Samstag komme ich ohne Schutzbleche , ohne Seitenständer , und mit geistlosem Wasser in ner Trinkflasche Dann gibts ja auf der Tour ein Versorgungsfahrzeug mit kohlensäurehaltigen Getränken Cheers

Yellow5 schrieb:Naja zum Glück heißt er ja nicht Volker. Whistling Whistling Whistling Whistling Whistling
Biken wie Volker Very Happy Very Happy Very Happy Extrem tierisch viel Spaß Very Happy Very Happy Very Happy
avatar
der Hemmerich
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 09.07.10
Ort : Rodenhausen

Benutzerprofil anzeigen http://www.lohra-dsl.de

Nach oben Nach unten

Re: Testfahrt Merida 0ne-Twenty 1500-D

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten